Zeit

Das ist einer von meinen älteren Texten. Den gab es auch schon mal auf Utopia zu lesen. Und da gab es ein paar Leute, die sich mordsmäßig echauffiert haben, weil ich geschrieben habe, dass wir mit Kaffee und Cola am Tisch sitzen und nicht mit Kräutertee. „Findest du es nicht verantwortungslos deinem Kind zu erlauben Cola in sich rein zu schütten?“ Letztendlich habe ich meinen Blog dort gelöscht weil mir die Klugscheißerei zu heftig geworden ist. Aber hier jetzt für euch, ein Text, der nach wie vor aktuell ist.

Der Schweinehund und die grauen Herren

Lasst uns lieber mal Zeit verschwenden

Wir sitzen am Küchentisch und hacken Kastanien klein. Nachdem ich hier auf Utopia die Idee bekommen habe mit Kastanien Wäsche zu waschen, will ich das auch ausprobieren. Kind und ich sitzen also mit Kaffee und Cola am Tisch, schnattern über Gott und die Welt, streiten ein bißchen, lästern über Leute und haben fast ein ganzes Stündchen – was nun – Spaß wies aus sieht, und dabei hacken wir auf Kastanien rum.

Als ich meinem Schweinehund davon erzähle, meinte er, was für eine Zeitverschwendung. Kastanien klein hacken, wenn man billiges Waschpulver kaufen kann. Die Zeit wäre ihm zu schade, Wäsche waschen geht doch schneller. Stimmt. Das ist aufwendig und die Finger haben weh getan und es hat wirklich ein bißchen gedauert die Schale von den Kastanien ab zu kriegen.

Aber den Spruch vom Zeitsparen habe ich auch schon gedrückt bekommen, als ich Seife selber gekocht habe, wenn ich Kekse backe oder meinen Garten bearbeite. Seife ist nicht teuer, warum also selber kochen, ist auch nicht viel billiger und spart Zeit, Kekse gibt es Tütenweise für 99ent, wozu backen, die Zeitverschwendung und danach siehts in der Küche aus!!! Garten – wozu, man spart kein Geld, weil die Samen, das Wasser, die Zeit!!!

„Für was soll ich den Zeit sparen?“ frag ich, er guckt mich verständnislos an. „Nun, was mach ich mit der gesparten Zeit? Also wenn ich am Donnerstag nach der Arbeit, mir eine Stunde Zeit spare, indem ich keine Kastanien hacke, sonder einfach Waschpulver nehme, was mach ich dann mit der Stunde?“ Immer noch glotzt er blöde.

Aber was? Wenn ich die Stunde sparen könnte fürs Wochenende, wenn wir kuschelnd auf dem Sofa liegen, oder bei einem guten Gespräch mit einem Glas Wein sind, da hätte ich manchmal gerne Verlängerung. Aber das geht ja nun nicht. Was hätte ich also mit der gesparten Zeit machen können, wenn ich sie eh am Donnerstag gleich auf brauchen muss? Ja ich weiß, mich ausruhen, Fernseh gucken und so was? Aber das wollte ich nicht. Ich wollte mit meinem Jungen zusammen abhängen und reden und die Zeit haben wir halt noch nebenher genutzt um was zu tun. Wenn die Kastanien nicht gewesen wären, hätten wir uns ne DVD angeguckt. Hätte ich dann erfahren, dass x eine Blasenentzündung bekommen hat, weil sie immer in viel zu kurzen Röcken zur Schule kommt? Hätte ich erfahren, dass Y Liedschatten benutzt, denn Kind auch unbedingt haben will? Hätte mein Kind erfahren, dass ich Pommes zum Mittagessen hatte und das mir danach schlecht war weil die Mayo irgendwie sauer war?

Hätten wir zusammen mit ihrem MP3 Player da gesessen und mit gesungen? Wohl kaum.

Wer sagt uns denn, das wir Zeit sparen müssen? Die grauen Herren! Wie im Film Momo. Wir brauchen Fertiggerichte um Zeit zu sparen, Tabs zum Wäsche waschen, weil dosieren mit dem Messbecher Zeit verschwendet, wir brauchen Cremedusche für Haut und Haare, damit wir uns den Cremevorgang sparen können, was für eine Zeitverschwendung seinen Körper zu berühren. Wir müssen Auto fahren um Zeit zu sparen u.s.w.

Wir bekommen zu jeder Zeit gesagt wie wir Zeit sparen können und auch müssen. Aber niemand sagt, was wir mit der gesparten Zeit sinnvoll tun können. Ich kann schnell ein Brot kaufen, schon in Scheiben geschnitten, voll geil, dann kann ich mich damit gleich vor de Glotze setzten und mich berieseln lassen. Ich kann aber auch ein Brot backen, aus guten Zutaten und dabei mit meiner Mutter telefonieren, oder ein Mantra singen, oder ein Hörspiel hören. Wenn ich ein kleines Kind zuhause hätte, wäre das was anderes. Aber ich bin quasi alleine. Für wenn oder was soll ich Zeit sparen?

Sollten wir langsam merken, dass die grauen Herren, die für uns die Zeit sparen, die Zeit für sich nutzen? Friss dein Fertigfastfood und tu in der gesparten Zeit was für die Gesellschaft. Geh shoppen, oder informiere dich in den Werbepausen über Dinge die dir noch fehlen, ohne das du es gemerkt hast.

Am Arsch graue Herren! Ich verschwende ab sofort meine Zeit, wann immer sie mir zur Verfügung steht. Für euch habe ich keine Übrig!

2 Gedanken zu “Zeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s