Yoga – mein Päckchen

Als Yogalehrerin durfte ich sehr viele Erfahrungen sammeln. Eine davon war die, das die Menschen die bei der ersten Stunde am euphorischsten sind, am lautesten rufen, dass sie ab jetzt immer dabei sind und nach der Stunde sofort ein paar Tipps haben wollen, was sie ab sofort jeden Abend zu Hause machen können, oft schon zur zweiten Stunde gar nicht mehr erscheinen. Hier dran ist das Schlimme, die bleiben ja nicht einfach nur weg. Nein, sie rufen an und man darf sich anhören welches Familienmitglied dringend Zuspruch, Trost und Stütze braucht, weswegen man verzichten muss. Oder man muss sich anhören wie stressig der Tag war und wie fertig sie nun sind. Und keiner traut sich die Wahrheit zu sagen. „Ich bin gerade heim gekommen, sitz jetzt auf dem Sofa und ich habe einfach keine Lust jetzt noch mal los zu fahren.“ Fertig! ICH HABE KEINE LUST! Ich habe noch nie Nachsitzen erteilt und einen blauen Brief nach Hause geschrieben, wenn jemand sein Yoga geschwänzt hat. Ich war noch nie jemandem böse und habe auch keine Szene gemacht. Ich hatte auch immer das Gefühl, dass die Ausreden gar nicht alleine für mich waren. Man wollte sich seine Niederlage, gegen seinen Schweinehund nicht eingestehen. Man hat es nicht geschafft, weil man mehr abgebissen hat als man kauen konnte und ist an seinem guten Vorsatz erstickt.

Und jetzt kommt Werbung – sozusagen.

Eine Veränderung, auch wenn sie uns gut tun soll, scheitert oft an den zu großen Schritten. Wir möchten alles gleich haben und Geduld ist nicht unsere Stärke. Anstatt dauerhaft die Ernährung umzustellen, stressen wir uns mit einer Diät, die uns verspricht uns bei dem Verlust von einem Pfund Körperfett am Tag zu helfen. Oft dauert es keine Woche und die Diät hängt uns zum Hals raus und der innere Schweinehund gewinnt die Oberhand und sagt: Lass es einfach ganz bleiben. Wir nehmen uns vor mehr Sport zu machen und das einzige was von dem frommen Wunsch bleibt ist eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio und ein schlechtes Gewissen, wenn wir dann doch wieder auf der Couch sitzen. Wir wollen kreativer werden und sitzen dann da, wieder auf der Couch, haben uns eine Doityourself-App runtergeladen und im Onlineshop Bastelmaterial im Wert von 100€ bestellt. Wir wollen minimalistischer werden und kaufen erst mal ein paar Bücher über Minimalisten, die in einer 10 m² Wohnung im Wald sitzen, und schaffen es nach der Lektüre auch nicht uns von irgendwas zu trennen. Das ist alles menschlich und verständlich und ich kann das sehr gut nachvollziehen. Es gibt vermutlich so viele Strategien wie es Menschen gibt. Und wenn es einer geschafft hat, ist das kein Maßstab für den Rest.

Dank meinen zahlreichen Erfahrungen und Ausbildungen und Kraft meiner Wassersuppe bin ich nun in der Lage, dir hier zu helfen. Ich möchte mit dir zusammen eine passende Strategie entwickeln, deinen persönlichen Schweinehund zu zähmen, um nachhaltig ein Stück in deinem Leben zu verändern.

Wie schaffen wir das?

Als erstes meldest du dich unverbindlich bei mir per Mail und beantwortest ein paar Fragen. Deine Antworten brauche ich im vorab zu gucken ob ich dir weiterhelfen kann und wie. Das kommt natürlich immer auf dein Ziel drauf an.

Wenn alles passt, dann kannst du buchen. Und hier wird es interessant, denn du musst zu mir nach Spanien kommen. In die Finca Vegana. Keine Angst. Wir sind kein teurer Wellness-Tempel, sondern eine kleine, urgemütliche und sehr günstige Ferienanlagen mit Pool, schönen Zimmern, sowie Häusern. Hier wird ausschließlich vegan gelebt. Wenn du nicht weißt wie das gehen soll kannst du dich auch von uns bekochen lassen. Ob nun Ayurvedisch, basisch oder deftig, alles ist drin.

Das Basis-Programm enthält eine Bestandsaufnahme, Doshabestimmung mit Ernährungsberatung, eine Einzel-Yoga-Stunde, eine Stunde Pranayama, sowie eine Tiefenentspannung mit Klangschalen. Also 4 mal 60 Minuten. Die Stunden bauen aufeinander auf und werden so konzipiert, dass du gleich Bausteine mitbekommst, die du ohne Probleme zu Hause einsetzen kannst – egal ob du täglich 5 Minuten oder eine Stunde Zeit hast.

Ob du nun ein Wochenende kommst und dir dafür zwei Stunden am Tag nimmst, oder eine ganze Woche oder länger bleibst und nach Bedarf noch eine Yoga-Stunde dazu buchst, oder jeden Tag eine Tiefenentspannung möchtest, kannst du dir selber aussuchen.

Genauso wie deine Unterkunft. Schaue doch bitte einfach unter www.fincavegana.com

Nach der Ankunft nehmen wir uns Zeit dein Dosha zu bestimmen und festzulegen, wie wir gemeinsam dein Ziel erreichen können. Wir zurren die Termine fest für die einzelnen Stunden und besprechen was sonst noch sinnvoll sein könnte.

Und am nächsten Tag geht’s schon los. Je nachdem wie du dich fühlst, kannst du morgens schon eine Power-Yogastunde in der Gruppe mitmachen, dazu kannst du dich vor Ort spontan entscheiden, ein gesundes Frühstück einnehmen, oder auch einfach nur lange schlafen und danach in den Pool springen oder mit einem Buch in der Hängematte liegen oder in den Olivenhainen spazieren gehen, oder, oder, oder…

Egal wie wir es angehen, am Ende deines Urlaubes hast du dann ein paar Yogaübungen die nur für dich zusammengestellt sind und wenn es erst mal nur Asanas im stehen sind, weil du der Meinung bist für alles andere ist deine Wohnung zu klein, dann ist das eben so. Mit dazu erlernst du ein paar Atem-, Entspannungs- und Meditationstechniken, die am besten zu deinem Alltag passen. Es wird auch sonst sehr viel Input geben, wo du dir bestimmt viel für dich raus ziehen kannst.

Wenn du merkst, das macht Sinn und Spaß und ja, ich könnte es schaffen ein bisschen was an mir zu ändern, dann kannst du noch das Nachbetreuungspaket buchen.

Hier werde ich dir 9 Wochen lang, wöchentlich eine E-mail schreiben, in der ich dich nach deinen Fortschritten frage und weitere Schritte, Rezepte, Tricks und Tipps schicke. Das wird alles sehr individuell und kommt nicht nur auf dein Dosha an, sondern auch auf die Größe und Stärke deines Schweinehundes, dein Umfeld, deine Selbstdisziplin und dein persönliches Ziel.

In dieses Konzept, habe ich sehr viel Liebe rein gesteckt. Weil es eine Herzensangelegenheit ist, Menschen zu bewegen.

Und damit meine ich nicht, dass alle jetzt wie die wilden Yoga machen und sich nur noch pflanzlich ernähren (obwohl das natürlich voll toll wäre), alles weg werfen und auswandern.

Ich bin davon überzeugt, dass Yoga das Mittel zum Zweck ist. Dadurch werden Denkprozesse in Gang gesetzt und diese schaffen dann die Veränderung.

Und wenn man am Ende nur ein paar Rezepte mit genommen hat und wieder selber kocht, anstatt ein Fertigprodukt zu nehmen. Wenn man wieder einen Brief schreibt, anfängt einen Schal zu stricken, beim Spaziergang Blätter sammelt um irgendwas damit zu basteln, dann finde ich das toll. Oder wenn man sich nach dem Zähneputzen Abends noch mal die paar Minuten Zeit nimmt um gleich auf dem Badezimmerteppich eine Runde mit geschlossenen Augen zu Atmen, oder in Zukunft seine Schuhe in der stehenden Vorwärtsbeuge bindet, oder in der Berghaltung in der Schlange im Supermarkt steht, dann freu ich mich so wahnsinnig.

Alles was du für dich machst ist nämlich gut. Und ich bin davon überzeugt, dass dir mein Paket enorm dabei helfen kann.

Das Paket ist immer dann zu haben, wenn hier ein Platz frei ist.

Du kannst unter www.fincavegana.com erst mal gucken, wann was frei ist, was dir gefällt.

Du kannst alleine ein Zimmer belegen oder mit Freunden ein Haus, oder mit der ganzen Familie anrücken. Die können das Paket natürlich auch buchen, oder aber am Pool auf dich warten, oder wandern, oder Zahara besuchen, oder, oder

Auf der gleichen Seite findest du unter Extras, das Neustart Paket für 97€.

Das kannst du dann Extra buchen.

Die Nachbetreuung kannst du nur hier vor Ort dazu nehmen, weil ich wirklich sicher sein möchte, dass dir das auch passt und das kostet dann noch mal 83€.

Das ganze ist erst mal nur für 2017 zu buchen. Solange ich eben in der Finca Vegana lebe.

Ist dasn Angebot? Oder ist dasn Angebot?

2 Gedanken zu “Yoga – mein Päckchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s