Popcorn

…ist bei mir immer irgendwie angebrannt. Deswegen hatte ich früher tatsächlich eine Popcornmaschine.

Das passt zu meinem minimalistischen Lebenskonzept aber so gut wie ein Schokoladenbrunnen, oder ein Raclette Grill. Deswegen versuche ich immer mal Popcorn im Topf. Bisher mit mittelmäßigem Ergebnis.

Man braucht einen Topf mit Deckel, getrockneten Mais, Kokosöl und Salz oder Zucker.

Es kommt erstmal ein EL Öl in den Topf. Wenn alles geschmolzen ist, dann legt ihr 3 Maiskörner in den Topf. Wenn die alle drei aufgepoppt sind, dann ist es heiß genug. Ihr nehmt schnell die gepoppten Teile raus und schüttet die gewünschte Menge Mais in den Topf. Der Boden kann bedeckt sein, der Mais muss aber einzeln liegen.

Deckel drauf und warten. Es knallt. Erst mal hier und da, dann andauernd. Es dauert nicht lange und das Geknalle lässt nach. Dann kann man den Topf von der Platte nehmen und vorsichtig rein gucken.

Jetzt kann man noch ein bißchen Kokosöl in einem Topf geben, schmelzen lassen und salzen, oder zuckern. Das ganze wird dann über den frischen Popcorn gegeben und ordentlich verschüttelt. Das geht ganz gut und das oder der Popcorn schmeckt echt gut.

Ich glaube mein Fehler war immer, dass ich versucht habe Zucker oder Salz gleich von Anfang an in den Topf zu geben. Das geht aber nicht gut. Also bei mir ist es nicht gut gegangen und irgendwas ist immer angeschmurgelt.

Aber jetzt – der perfekte kalorienarme, vegane Snack für Hund und Mensch.

Für den nächsten DVD Abend.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s