Bauwagen zu verkaufen

So es ist nun soweit, ich möchte am letzten Augustwochenende meinen Bauwagen in treue Hände, für 5000€ abgeben.

Deswegen ist das hier eine Bauwagenbeschreibung. Was gehört alles mit dazu. Gleich zu beginn, ich verkaufe jetzt nichts einzeln, alles zusammen in einem Paket. Kann sein, dass ich das noch mal ändere wenn ich bis Mitte August noch auf meinen Sachen sitze.

Also der Wagen ist Alu Ost – Bauwagen. 8M lang und 2,30m breit. Er hat weder Papiere noch TÜV.

Er ist vor 2 Jahren hier auf dem Platz gezogen worden. Er war die letzten 2 Jahre teilweise aufgebockt, steht also nicht ganz auf den Reifen. Ob diese noch gut sind und einen weiteren Umzug überstehen kann ich nicht sagen. Er war mal ein „Jugendraum“ un sieht dementsprechend aus. ;o)

Allerdings besteht die Möglichkeit den Wagen bis Ende September hier stehen zu lassen IMG_20171203_122929609um ihn schick zu machen. Danach muss man sich mit dem Pächter einigen. Wenn man den Winter über hier stehen möchte habe ich eine gute Adresse für sehr billiges Brennholz und hier auf dem Platz liegt so viel rum, das sollte für einen Winter reichen. Eine Bügelsäge gehört dazu.

Ich habe jetzt 2 Jahre ganzjährig darin gewohnt. Der Boden wurde erneuert und Thermopenfenster eingesetzt.

IMG_20180924_191929824Der 4 kw Ofen ist ein wenig zu groß für den Wagen, deswegen wird es sehr schnell sehr warm. Er wurde nie von einem Schornsteinfeger abgenommen.

Zur Küche gehören ein zweiflammiger Campingherd, zwei Gasflaschen (eine als Ersatz) die hier um die Ecke bei Obi aufgefüllt werden können, ein paar Kanister für Frischwasser, ein Omnia Backofentopf,Wasserkessel, einige Töpfe und Pfannen, sowie allerlei Küchengeräte und Geschirr und Besteck. Ein Regal mit Vorratskörben sowie der Küchenschrank bleiben im Wagen, genau wie das „Sofa“ mit Decke.

Unter dem Palettenbett ist eine Menge Stauraum und dort liegen ein paar Teppiche für den Winter und Decken. Die Matratze und Bettwäsche bleiben im Wagen. Ich hatte meine Truhe für Klamotten auch unter dem Bett stehen. Da ist wirklich viel Platz.

Im „Badezimmer“ steht ein Kompostklo das mit Sägespänen funktionert. Im Winter kann man hier auch einen Duschvorhang hin hängen und dann mit der Gieskanne duschen während man im großen Zementfass steht. Hier ist auch ein bißchen Stauraum zwischen den Paletten.

Alles in Allem, man kann hier quasi gleich einziehen, sich einen Kaffee machen und bleiben. Hat aber noch genug kreativen Raum um sich auszutoben.

Es besteht auch die Möglichkeit schon im August hier auf dem Platz sein Zelt aufzuschlagen um dann gleich wenn ich abhaue hier einzuziehen.

Aber gleich vorweg, wer zuerst kommt, malt zuerst. Ich warte nicht ab und heb nichts auf, leg nichts zurück. Es ist mir klar, dass so eine Entscheidung nicht von heute auf morgen übers Knie gebrochen werden kann. Wer noch etwas anwarten möchte, weil er den Wagen dann vielleicht günstiger bekommt, kann Glück haben, aber am Ende dann vielleicht auch das Nachsehen.

Natürlich kann sich der Wagen vorher angesehen werden. Wer von weiter weg kommt kann auch hier auf dem Platz übernachten und bekommt eine Tasse Kaffee obendrein.

Wir haben den Wagen vor zwei Jahren mit einem LKW hierher gezogen, weil er eine Maulkupplung hat. Dazu hatten wir rote Nummernschilder. Das ist alles nicht so legal und hätte Ärger geben können. Am besten könnte man den Wagen mit einem Tieflader abholen. Oder eben, wie wir damals, auf Risiko gehen.

Soooo ….hat jemand Interesse?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s