Und nun…?

Bei allen Fragen die mich in den letzten Tagen so bewegt haben, ist die spannendste wohl die „Und nun?“ Frage.

Am Montag war ich noch davon überzeugt, dass ich mich erstmal hier in Ochsenfurt anmelden muss und Mittwoch wäre mein nächster Weg dann zum Jobcenter gewesen. Einfach auch nur um Hilfe zu bekommen um vors Arbeitsgericht zu ziehen. Denn der Bauer wollte ja mir nur Anteilig ein bißchen was überweisen.

Nun scheint er aber noch mal in sich gegangen zu sein, vielleicht hat er auch noch mal recherchiert oder sogar ein paar Menschen gefragt, und bereits am Dienstag war Geld auf meinem Konto. Die letzte Septemberwoche und der Komplette Oktober wurde überwiesen, im Betreff stande „ordentliche Kündigung“. Also kann ich mir meine Krankenkasse selber bezahlen und kann mir den Jobcenter sparen. Auch das Arbeitsgericht. Ich könnte wohl noch auf dem Zivilen Weg, oder so, etwas einklagen, aber das spar ich mir, dazu habe ich weder Geld noch Nerven. Viele Menschen aus dem Ort und aus der Umgebung sind persönlich oder per mail auf mich zugekommen, haben gesagt, dass ich froh sein soll da weg zu sein, weil er bekannt ist dafür ein agressiver Choleriker zu sein und mit niemandem wirklich auskommt und man sich eigentlich nur noch mit ihm abgibt, weil seine Eltern sehr angesehen waren.

Ich musste viele Dinge zurück lassen, weil die echt nicht mehr ins Auto gepasst haben, oder ich sie auf die Schnelle nicht gefunden, oder einfach vergessen habe.

Zwei Gläser Sojabohnen z.B.. Aber ich habe derzeit anderes zu tun als Tofu selber zu machen. Mein schöne „Kochen ohne Knochen“ Schürze, mein Kombutcha Pilz, meine Bettwäsche, Klamotten … alles Sachen wo der Bauer selber nichts mit anfangen kann und Sachen die ich nicht wirklich zum leben brauche. Deswegen bin ich nur ein klein wenig bekümmert.

Aber wie geht’s nun weiter, da ich nun etwas Geld habe kann ich ja wieder hier verschwinden. Der Wohnwagen ist zwar gemütlich und es ist schön liebe Menschen um einen zu haben und der Familienhund Leila ist inzwischen die beste Freundin von Fibie. Aber es muss was passieren.

Also habe ich wieder inseriert und nach ähnlichen Jobs gestöbert. Man hat schon geantwortet und am Dienstag nehme ich mir einen Mietwagen um nach NRW zu fahren um mir da zwei Objekte anzuschauen, die ich beim ersten Telefonat nicht schlecht fande.

Obwohl ich jetzt, wo ich davon schreibe, auch gerade nicht mehr weiß, was ich davon halten soll. Ute hat mich zwar aufgebaut, aber das Mißtrauen sitzt gerade etwas tief.

Hmmm … also ich gucke mir das trotzdem an. Dann fahre ich wieder zurück und werde eine Weile drauf rumdenken und mich mit Katrin beratschlagen.

Und wenn sich NRW als „nicht so toll“ rausstellt, dann werde ich die Menschen die mich ja dahinbestellt haben diesmal darum bitten sich an den Fahrtkosten zu beteiligen. Also wenn sich, z.B. wie in Lübeck, raus stellt, dass weder ein Platz noch ein richtiger Job vorhanden ist und ich nur „um mal zu gucken und sich kennen zu lernen“ da hoch bestellt wurde, dann funktioniert das nicht. Schließlich habe ich bei „suche Arbeit“ inseriert und nicht bei „suche Partner“.

Und wenn dann keiner auf meine Bewerbungen reagiert hat, dann … bleibe ich wohl erstmal in Ochsenfurt. Einfach nur weil gerade der alte Hund sich hier enorm wohl fühlt. Also wenn ich eine normale 1 Raum Wohnung finde. Jobs gibt es hier auch genug … mal gucken … Und im April/ Mai würde ich dann wieder los ziehen. Dann hätte ich ein wenig Geld zusammen und hätte vielleicht auch eine Möglichkeit gefunden mit dem alten Hund gen Süden zu reißen…

Jetzt ist es aber bald zu kalt für Wohnwagenspaß und ich brauche zumindest für den Winter eine Unterkunft und eine Verdienstmöglichkeit…

Aber so richtig weiß ich noch nicht wo ich mein Ei hinlegen soll … und ich muss gerade zugeben, dass meine „Trust your journey.“ und „Es passiert immer das was passieren soll.“ Einstellung gerade auf wehen Füßen steht. Noch nicht wackelig, aber ich glaube es hat Hühneraugen.

Ach Mist.

Es bleibt spannend.

2 Gedanken zu “Und nun…?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s